Relaunch 2014

Veränderung kommt von Änderung!

Nachdem sich die Webentwicklung sehr schnell weiterentwickelt und sich neben dem technisch Möglichen auch die Arbeitsweisen in der Webentwicklung ändern, habe ich versucht, diese Entwicklungen auch in einem zeitgemäßen Webauftritt einfließen zu lassen. Dies spiegelt nicht nur ein Bekenntnis zur ständigen technischen Weiterentwicklung wider, sondern auch die Freude am Neuen.

Die Trends im Bereich Cloud-Development gehen unaufhaltsam weg von der traditionellen Herangehensweise über einen PHP und MySql Server hin zu einem nodejs Server und einer NoSql Datenbank, wie beispielsweise MongoDB.

In meinem Fall war aber ein anderer Aspekt der ausschlaggebende Moment, einen Relaunch zu machen. Denn aktuelle CMS Versionen wie Contao, welches wir seit mehreren Jahren einsetzen, greifen auf die aktuellsten PHP Versionen zurück. Diese kann aus technischen Gründen (Wartung von bestehenden Systemen) nicht lokal verwenden werden und kann auch nicht von Provider zur Verfügung gestellt werden.

Was also tun?

Das Zauberwort heißt static side generator.

Static side generator

Static side generators haben den Vorteil, dass sie reines HTML produzieren. Daraus folgt, dass auf dem Webserver kein PHP oder MySql mehr benötigt wird. Was einerseits die Geschwindigkeit erhöht und andererseits auch die Ressourcen des Servers schonen. Auch die vielen Sichheitsupdates entfallen, wie sie z.B. bei WordPress üblich sind.

Neben einem static side generator haben wir aber noch andere Techniken verwendet, die einen state of the art workflow in der Webentwicklung beschreiben.

Nachstehend ein Auszug aus den verwendeten Techniken und Open-Source Projekten.


Ich freue mich auf Ihren Anruf
+43(0)664 - 23 00 365

Folgen Sie mir